Heute bin ich nicht mehr das Fremde. Heute ist mir die Welt fremd geworden.

Heute bin ich in einer fremden Welt aufgewacht. Um 9:40 heute als ich aufgewacht bin war ich noch ich selbst. Bis ich die Nachrichten gelesen habe. Dann der Schock. Menschen können nicht mehr in ihr eigenes Land einreisen weil sie einer gewissen Herkunft angehören. Menschen werden in Transit am Flughafen gestoppt. Menschenrechte werden nicht mehr gewährt. Ich habe geweint. Zum ersten Mal habe ich mich für mich und meine Freunde, manche davon Muslime gefürchtet.

Continue reading

Advertisements

Ich bin weder ein Expat, noch ein internationaler Mensch. Ich bin Migrantin.

Migrantin von Beruf. Yep, so sehe ich mich. Und das meine ich im positiven Sinne. Nur weil dem Wort Migrant so ein negatives Image gegeben wurde, heißt es nicht, dass es etwas Gutes nicht sein kann. Die Medien haben uns so oft und so viel und konsequent aus einer falschen Perspektive gezeigt, dass es nicht mehr vorstellbar sein kann, dass dieses Wort auch eine positive Bezeichnung haben kann.

Continue reading

Migration ist kein Trend. Es ist ein Lifestyle.

"Celebrate Migration" Scarf

Hast du Dich schon mal gefragt wieso Boulevardzeitungen die Nationalität bei kriminellen Ereignissen hinzufügt?  Du hast vielleicht auch schon die Antwort zu dieser Frage, oder? “Es verkauft sich halt besser”. Und auch wenn manche solche Zeitungen gratis sind, sie sind nicht wirklich gratis. Viele Unternehmen, sogar der Staat wirbt in diesen Zeitungen. Sie leben von Einschaltungen und Werbung. Wie bin ich auf die Art der Berichterstattung von Heute Zeitung aufmerksam geworden?  Continue reading

Meine Welt als Migrantin in Österreich.

Meet me!

Ich bin Andra, bin 35 Jahre alt, ich lebe in Wien seit 2004 und komme aus Rumänien. Ich bin also eine Migrantin, wie man das so „schön“ nennt. Wieso bezeichne ich mich als Migrantin, obwohl in der Wahrnehmung das Wort so negativ assoziiert wird? Na ja, weil ich es eben bin. Es ist halt das Wort, das so negativ in den Medien kommuniziert wird. Nun ja, ich will anfangen dieses Wort mit positiven Beispielen zu beschmücken. Es ist wohl an der Zeit, oder?

Warum dieser Blog? Continue reading